Doggenwanderung im Kaufunger Wald bei Kassel am 28. Oktober 2018

Start- und Zielpunkt war wie im vergangenen Jahr die Königsalm oberhalb von Nieste im nördlichsten Zipfel Hessens, wo wir uns um 11.00 Uhr getroffen haben. Dieses Jahr waren wir eine kleine Gruppe von 11 Zweibeinern und 6 Vierbeinern (Lian, Roy und ihre beiden Söhne mit Bob, Steffi und Pierre mit Edelmann Lancelot und Leopold von Nonius, Anja und Torben mit Quax, Brigitte und Thomas mit Wanja und ich mit Brix).
Wettermäßig sah es die ganze Woche ja recht bescheiden aus aber Petrus hatte ein Einsehen mit uns und wir kamen bei kalten 4 Grad sehr gut über die Runden.
Da der Waldboden noch sehr trocken ist, wählte ich die gleiche Route wie im vergangenen Jahr, die uns über 10 Kilometer durch Wald, Feld und Wiesen führte.
Da nur Rüden (Edelmann der jüngste mit knapp 2 Jahren und Quax der älteste mit knapp 8 Jahren) angemeldet waren, hatte ich schon Bedenken, ob das wohl mal alles gut geht. Und was war? Nix war, kein Pöbeln, gar nix. Alle haben sich supergut vertragen und sind bis auf wenige Momente, wo es nicht anders geht, frei gelaufen. Für mich eine ganz tolle Erfahrung.
Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle Quax vom Hause Rawert. Es hat mich außerordentlich gefreut, diesen Hund mit seinen fast 8 Jahren zu erleben, dem man sein Alter vielleicht ansieht, aber keinesfalls anmerkt, ganz im Gegenteil.

Als wir nach gut drei Stunden wieder zurück am Ausgangspunkt angekommen waren, erwartete uns in der Königsalm, einem rustikalen Restaurant im Stil einer Almhütte, herrlich auf einer Anhöhe gelegen, unser reservierter Tisch, an dem alle gerne Platz nahmen. Denn eine Stärkung hatten wir uns redlich verdient.

Gegen 16.00 Uhr verabschiedeten wir uns und die, die heute noch zurück fahren mussten,  machten sich wieder auf den Heimweg. Nur Wanja und seine Menschen hatten noch eine weitere Nacht im Hotel und haben sich erst am Montag auf den Weg gemacht.

Es war eine gelungene Veranstaltung mit tollen Menschen und tollen Hunden. Vielen Dank dafür, dass Ihr alle dabei wart und vielleicht treffen wir uns ja nächstes Jahr wieder bei uns in Nordhessen. Der Brix und seine Menschen würden sich freuen.

Und hier gibt es noch ein Video vom Wandertag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 / Marion Rawert