Welpentreffen vom  18. bis 23. Mai 2016 auf Gut Vorwald

Na dieses Datum stand unter keinem guten Stern. Unsere 3 Familien aus NL mussten kurz vorher absagen, Xandros Familie hatte ein großes kurzfristiges Familienfest zu feiern und musste zu Hause bleiben, Zoetjes Familie kam auch etwas dazwischen, und so fuhren meine Eltern und mein Sohn Thorsten nach Gut Vorwald. Ich war total erkältet und hätte ins Bett gehört, darum lief ich auch alle Tage mit dicker Fleecejacke durch die Gegend, und die ersten zwei Tage waren wir unter uns, und ich konnte Kräfte sammeln. Dann kam Wanja mit seiner Familie und täglich kamen neue Rawerts hinzu! Viele Fotos haben wir leider nicht, nur vom Samstag und Sonntag, Marga fehlte zum fotografieren, hoffentlich ist sie nächstes Jahr wieder dabei.

Anton`s Familie hat mich überrascht, sie hatten bei Gut Vorwald gebucht, und niemand hat es mir verraten  Die Überraschung war Ihnen gelungen, super gemacht!!

Ziska war läufig, und so bildeten wir bei unseren Wanderungen eine Rüdengruppe die zusammen frei spielten, und eine Mädelsgruppe die zusammen frei spielten.

Mit von der Partie waren Jedda, Teefje, Yosefin, Anton, Arnold, Ziska, Wanja, Quax und Brix. 

 

Die Hängebrücke ist jedes Jahr das Higlight der Wanderungen, denn es gibt keinen größeren Vertrauensbeweis zu seinem Herrchen oder Frauchen, als über die Hängebrücke zu gehen.

Quax war beim 1. Durchgang noch unsicher, aber beim 3. Überqueren der Brücke war es für ihn gar kein Problem mehr. Wanja sträubte sich und lehnte es rigoros ab, so klappt es hoffentlich im nächsten Jahr. Alle anderen liefen freudig und sicher über die Brücke, die Youngsters vorne weg. Und die Kinder hatten dabei auch ihren Spaß.

Als wir an der Hängebrücke ankamen, war eine gemischte Welpengruppe mit ihrem Ausbilder dort. Ein Welpe wurde sogar auf die Brücke getragen, aber er rührte sich anfangs nicht, nach einigen Übungen und immer wieder neuen Versuchen klappte auch das.

Gut Ding braucht Weile, das ist im Leben so!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 / Marion Rawert