Doggenwanderung im Kaufunger Wald bei Kassel am 29. Oktober 2017

Aus einer fixen Idee, geboren beim letzten Wandertag im November 2016 bei den Michels im Siegerland, luden wir (Brix, Edda und ich) zum diesjährigen Wandertag für Rawert-Doggen in unsere Heimat in den nordhessischen Kaufunger Wald bei Kassel ein.

Glücklicherweise hatte sich nicht nur Sturm „Herwart” wieder beruhigt. Auch das Wetter war uns wohl gesonnen und beschenkte uns mit viel blauem Himmel und Sonnenschein.

Zwar waren die Waldwege durch das Wetter der vergangenen Wochen zum Teil recht matschig aber davon hat sich unsere tolle Truppe nicht beirren lassen und so konnten wir die Wanderung durch den herbstlichen Kaufunger Wald unbeschwert genießen.

Start- und Zielpunkt der von mir ausgesuchten, abwechslungsreichen Route mit einer Länge von ca. 10 Kilometern war die Königsalm oberhalb von Nieste im nördlichsten Zipfel Hessens, wo wir uns um 11.00 Uhr getroffen haben. Unser Weg führte uns durch Laubwälder, vorbei an Wiesen und Feldern mit zum Teil herrlichem Fernblick und wurde von allen zwei- und vierbeinigen Teilnehmern ohne Probleme geschafft.

Nach einer ausgiebigen Begrüßung machten sich die 18 Zweibeiner und 10 Vierbeiner auf den Weg, der uns nach ca. 3 Stunden wieder zurück zur Königsalm führte.

Marion war mit Teefje, Yosefin, Fritzi und Klein Gerda gekommen, die mit ihren knapp 12 Wochen für so eine Wanderung allerdings noch viel zu klein ist. Also hat sich Edda, während wir unterwegs waren, ausgiebig um die Kleine gekümmert, damit ihr nicht langweilig wurde.

Aus Holland waren Captain XL, der mit Marga und Leo bereits am Donnerstag angereist war und sich auf ein Wiedersehen mit seiner Schwester Cosima freuen konnte und Bob, ein Bruder von unserem Brix, mit seiner Familie dabei. Dass Bob und Brix Brüder sind, unübersehbar, die beiden gleichen sich beinahe wie Zwillinge.

Aus Norddeutschland kam Wanja mit seiner Familie, die den Wandertag auch für ein verlängertes Wochenende von Samstag bis Montag nutzten.

Mit unterwegs war Cosima, die sich sehr charmant der Avancen von Brix und Captain XL erwehrt hat, der fast siebenjährige Quax, der die manchmal etwas aufdringlichen jungen Rüden perfekt im Griff hatte, der schwarze Dayk mit Sandra, Frank, Max und Lena und natürlich auch unser kleiner Sonnenschein Brix, dem wir alle ja irgendwie diesen schönen Tag zu verdanken hatten.

Wir waren eine tolle Truppe und hatten viel Spaß miteinander, so muss es auch sein. Die fünf Rüden haben sich prima verstanden und bis auf das ein oder andere spielerische Gerangel, was bei jungen Rüden auch dazu gehört, war es ein harmonisches Miteinander.

Als wir nach gut drei Stunden wieder zurück am Ausgangspunkt angekommen waren, erwarteten uns in der Königsalm, einem rustikalen Restaurant im Stil einer Almhütte, herrlich auf einer Anhöhe gelegen, unsere reservierten Tische, an denen alle gerne Platz nahmen. Denn eine Stärkung hatten wir uns alle redlich verdient.

Gegen 16.30 Uhr verabschiedeten wir uns und die, die heute noch zurück fahren mussten,  machten sich wieder auf den Heimweg. Nur Wanja und Captain XL hatten noch eine weitere Nacht im Hotel und haben sich erst am Montag auf den Weg gemacht.

Es war eine gelungene Veranstaltung mit tollen Menschen und  tollen Hunden. Vielen Dank dafür, dass Ihr alle dabei wart und vielleicht treffen wir uns ja irgendwann einmal wieder bei uns in Nordhessen. Der Brix und seine Menschen würden sich freuen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 / Marion Rawert